Stephan Boden ist Segler, Journalist und Autor. Und er ist raus!

So jedenfalls besagt es der Titel seines neuesten Buchs.

Im Rahmen der Wassersportmesse BOOT 2020 trafen die beiden Glüxpiraten das sympathische Universaltalent und nutzen die Gelegenheit für ein Interview.


Früher mal war Stephan auf seine Varianta “digger” unterwegs. Immer mit dabei: seine Hündin Polly, die dann auch Gegenstand und Mitgestalterin einiger Bücher wurde. Und dem Namen diggerhamburg betrieb Stephan lange Zeit einen sehr erfolgreichen Segelblog. Doch das zählt er heute zur Kategorie “Vergangenheit”.

Heute ist Stephan als Buchautor und Journalist unterwegs und verlegt seine Titel selbst, um unabhängig von Verlagen und deren kostenintensiven Verwaltungsapparaten zu sein.

Stephan Boden schreibt besondere Törnführer

Für die Törnplanung in der Dänischen Südsee und der westlichen Ostsee hat Eric unter anderem seine Werke “Dänische Südseeperlen” und “Ostseeperlen” verwendet. Stephans Revierführer unterscheiden sich von der normalen Literatur durch persönliche Geschichten. Liebevoll geschilderte Begnungen mit Menschen rund um die Städte und Häfen. Die hat er stets selbst als Skipper und Schiffsführer kennen gelernt.

Wenn Segler stempeln gehen

Als besonderes Schmankerl finden sich in Stephans Revierführern hinter vielen der beschriebenen Häfen noch Coupons, die dort eingelöst werden können. Eine Kugel Eis aus der Hafen-Eisdiele ist hier ebenso zu finden wie der besondere Meerschaum-Cocktail in Mommark. Die nicht ganz jugendfreie Geschichte zu diesem Cocktail ist natürlich im Buch nachzulesen.

Wenn Du also Lust hast auf z.B. ein Freibier, Mettbrötchen oder auch eine kostenlose Inselführung, dann sind Stephans Bücher einfach Pflicht. Genaugenommen kann man sich den Kaufpreis des Buchs durch die vielen schönen Nettigkeiten direkt wieder “reinsegeln”. Eine klassische Win-Win-Win-Situation!

Wer es schafft, alle Coupons einzulösen und sich alle Stempel zu holen, erhält von Stephan darüberhinaus eine weitere Überraschung!

Wer segeln geht, darf sich Zeit lassen

Torte schaukelt beschaulich im Sonnenuntergang

Torte schaukelt beschaulich im Sonnenuntergang

Nachdem Stephan während Dreharbeiten für den ADAC im Rekordtempo die Häfen der schwedischen Westküste “abgegrast” hatte, brauchte er eine Pause. “Irgendwann wusste ich gar nicht mehr, wo ich gewesen bin und wie das da überhaupt war!”, gesteht er.

Und so nahm er sich die Zeit, die Segeln braucht. Im Idealfall. Hier entstanden Bücher wie “Ostseeroulette“, in denen er vier Monate durch die Dänische Südsee bummelte.

Beschaulichkeit als Lebensgefühl

Auch Anja genießt die ruhige Atmosphäre an Bord

Auch Anja genießt die ruhige Atmosphäre an Bord

Um diese Ruhe noch weiter in sein Leben zu integrieren, zog es Stephan mit seiner Frau Anja 2019 nach Brandenburg an der Havel. Die Stadt im Bundesland Brandenburg entdeckte das Paar während eines gemeinsamen Segelurlaubs mit seinem neuen Jollenkreuzer “Torte”.

Von Motorboot-Kapitänen geschätzt erobert sich dieses Revier erst allmählich auch die Herzen der Segler.

“Nach vier Tagen Segeln entdeckten wir zufällig, das wir erst sechs Kilometer von unserem Heimatrevier entfernt waren!”

Entschleunigung als Landschaft. Nach drei Wochen Segeln waren gerade mal 120km auf der Logge. Früher durchaus auch mal die Tagesleistung des erfahrenen Skippers.

Und was ist für 2020 geplant?

Mit Torte ist Stephan Boden rund um Brandenburg unterwegs

Mit Torte ist Stephan Boden rund um Brandenburg unterwegs

“Die Vendee Globe werde ich dieses Jahr nicht segeln können, denn ich werde im Mai Vater!”, entgegnet Stephan schmunzelnd auf diese Frage.

Und wenn vorher die Zeit dafür bleibt, dann fordert “Torte” seine Aufmerksamkeit: das Deck ist an einigen Stellen angegriffen und muss großräumig refitted werden. “Es musste an einigen Stellen großzügig ausgeschnitten werden. Das Boot ist dehr luftig jetzt!”, beschreibt er Tortes momentanen Zustand. Doch auch für ein Refit bietet Brandenburg optimale Bedingungen: “Früher brauchte ich von Hamburg aus zwei Stunden bis zum Boot. Jetzt brauche ich vier Minuten zu Fuß!”, schwärmt Stephan.

In Tortes neuem Kleid und mit dem neuen Familienmitglied im Arm plant Stephan für den Spätsommer dann einen kleinen Törn in der neuen Heimat.

Für die Elternzeit 2021 soll es dann in einem etwas größeren Radius durch das neue Traumrevier gehen.

Günter – A Star is born!

Immer mit Stephan Boden unterwegs: Günter!

Immer mit Stephan Boden unterwegs: Günter!

Nachdem Stephans langjährige Begleiterin Polly in diesem Jahr leider verstorben ist, kam für Stephan zunächst kein neuer Hund in Frage. Zu groß war die Trauer. Und zu gewiss war für Stephan die Tatsache, daß es nie wieder einen Hund wie Polly geben konnte.

Doch wie das Leben manchmal so spielt, kam durch verschiedene Zufälle dann Günter in sein Leben. Und eroberte Stephans Herz im Sturm!

“Nach vier Tagen war Günter zum ersten mal an Bord!”

Große Ziele im Leben

Spricht man Stephan Boden auf dieses Thema an, dann grinst er: “Auch wenn ich in Brandenburg lebe, begrüße ich Menschen immer noch mit einem hamburger ‘Moin!’; In Costa Rica gibt einen Hafen, der heißt Moin! Es ist mein Traum, daß ich dort hin segle und beim Hafenmeister ‘Moin!’ sage!”

Da das mit Torte aber wohl nur schwer möglich sein wird, begnügte er sich im letzte Jahr mit einem etwas kürzeren Törn. Und segelte mit seiner Frau Anja und einem gemeinsamen Freund auf einer Etap 28 von Hamburg nach London. Direkt unter der Tower Bridge gibt es eine Marina. Die war das Ziel des Törns.

Und er wäre nicht Buchautor, als daß es davon nicht auch einen Reisebericht gäbe: Unter dem Titel “Und London ruft ‘Schiff Ahoi!’” veröffentlichte er die Geschichte dieses Törns.

Mehr von Stephan Boden

Bücher und mehr von Stephan Boden gibt es unter: bodensbuecher.com

Hier findest Du

  • alle Bücher von Stephan Boden sowie von befreundeten Autoren
  • viele seiner Bücher als Audiobooks
  • und einige eBooks für Tolino, Kindle und Co. im ePub-Format zum Download

Wenn Du eins seiner Bücher direkt auf Stephans Homepage bestellst, erhältst Du auf Wunsch eine persönliche Widmung im Buch!

Ganz zu Anfang des Glüxpiraten Segeltalk war Stephan einer unserer ersten Interviewgäste. Hier kannst Du nochmal rein hören!

Weitersagen!