GST038 – Meeno Schrader sagt uns, wie das Wetter wird

Du befindest Dich hier: Startseite | GST038 – Meeno Schrader sagt uns, wie das Wetter wird

GST038 – Meeno Schrader sagt uns, wie das Wetter wird

Auf der BOOT hatten wir die Gelegenheit, ein kurzes Interview mit Meeno Schrader zu führen: Meeno Schrader ist ein deutscher Wettermoderator im Schleswig Holstein Magazin des NDR und Unternehmer im Bereich der Meteorologie. Er ist ein passionierter Segler sowie Gründer und Geschäftsführer der Consulting-Unternehmen WetterWelt GmbH und meteolytix GmbH.

Bereits im frühen Kindesalter entdeckte Meeno Schrader seine Leidenschaft für das Segeln. Diese Leidenschaft baute er in seiner Jugendzeit zu seinem Hobby und im weiteren Leben zu seinem Beruf als Fahrten- und Regattasegler aus. In den 1980er-Jahren konnte er sich erfolgreich als Regattasegler profilieren. Seine größten Erfolge sind der Gewinn der Amateur-Weltmeisterschaft und der dritte Platz bei der Segelweltmeisterschaft der Profis.

Wir haben ihn nach einem guten Vorhersagemodell für den Segler von heute gefragt.
Meeno empfiehlt hier seine Wettersoftware SEAMAN PRO und die WetterApp SEAMAN

Man will ja gute und zuverlässige Daten und dafür ist grundlegend wichtig, für welches Vorhersagemodell man sich entscheidet:

Gratis ist gut?

Törnplanung mit Seaman Pro

Törnplanung mit Seaman Pro

Das amerikanische Model ist kostenlos: das GFS (Global Forecast System) der amerikanischen National Oceanic and Atmospheric Administration. Nachteil: riesige Datenmengen! Deshalb unter bestimmten Umständen nicht mehr kostenlos und darüberhinaus oft ungenau. Also nicht sehr empfehlenswert für eine zuverlässige Törnplanung.

Der Segler braucht aber ein zuverlässiges Modell, dass mindestens 5 Tage in die Zukunft schaut. Und diese Tage sollten auch eine große Trefferquote haben.

In der Wetterwelt wird mit 7 verschiedenen Vorhersagemodellen gearbeitet. Diese Modelle werden für Seaman und Seaman Pro verwendet

Die Entwicklung geschieht auch direkt bei Wetterwelt und kommt von daher alles aus einer Hand. Den Kunden soll ein Werkzeug an die Hand gegeben werden, damit jeder seine eigene Törnplanung machen kann.

Die Software wird einmalig zum Kauf angeboten und dann kann man ein Datenabo abschließen und hat damit ein gutes Instrument um an Bord seine Törnplanung machen.

Bei Seaman Pro bekommt man nicht nur die Windsee sondern auch die Dünungswelle angezeigt, denn diese Daten sind immens wichtig.

Diese Parameter werden weltweit bei Seaman ausgewertet und dargestellt:

  • mittlere Windrichtung und -stärke
  • Böen
  • Luftdruck mit Isobaren
  • Lufttemperatur
  • Wellenhöhe
  • Dünungsrichtung und -periode
  • Hoch-, Tief-, Warm- oder Kaltfronten
  • Eiskarten
  • Strömung
  • Wetterzustand als Symbol (Gewitter, Regen, Sonne)
  • Niederschlagsmenge
  • Bewölkungszustand

Mit diesen Daten kann man gute Törnplanung machen.

Wie oft sollten die Wetterdaten eingeholt werden?

Übersichtliche und detailgenaue Wetterdarstellung auf dem iPad

Übersichtliche und detailgenaue Wetterdarstellung auf dem iPad

Die seriösen Vorhersagen sind 5 Tage in die Zukunft möglich, es gibt aber noch einen 10 Tage Trend. Damit kann man auch schon etwas längerfristig planen. z. b. Hurrikan Ophelia war schon 8 Tage vorher im Visier und wer Sea Man Pro benutzt hatte genügend Zeit diesem Hurrikan aus dem Weg zu gehen.

Die Daten werden alle 12 Stunden zur Verfügung gestellt und in den meisten Situationen reicht es, einmal am Tag herunter zu laden. Im Hafen ist es über das WLAN-Netz einfach, abseits der Küste werden die Daten per Satellitentelefon oder Kurzwellenfunk als Email empfangen. Die Grib-Daten werden als Anhang mitgesendet.

Klarer Vorteil des Kurzwellenfunks gegenüber dem Satellitentelefon: er ist kostenlos. Allerdings ist es mit einem Sat-Telefon eben auch auf hoher See möglich, normal zu telefonieren.

An der SSB Anlage empfängt man die Mails über ein Paktor 4 Modem. Der Nachteil ist, dass der Anhang nur 30KB groß sein darf. Aber auch dafür bietet Seaman Pro eine Lösung:

Weather On Demand.

Über die geschickte Auswahl der benötigten Parameter und Eingrenzung des Seegebiets bestimmt der Anwender so die Größe der Email-Anhänge. Die Häufigkeit und der Zeitpunkt der Aussendung sind weitere Stellschräubchen, die den Datenverbrauch regulieren können.

Klimawandel?

Sturm

Sturm

Das Wetter wird in der Zukunft sehr spannend. Wir sind mittendrin im Klimawandel. Temperaturabweichungen von 1 Grad in Deutschland. Die Meteorologen wussten das schon vor 30 Jahren. Leider hat sich seither aber wenig bewegt und die internationale Gemeinschaft arbeitet weiterhin daran, die Industrie und das Wachstum zu fördern, statt sich der Pflege und Erhaltung unserer Natur und unseres Planeten anzunehmen.

Die Wetterereignisse werden heftiger. Und die Stärke der Ausschläge wird weiter zunehmen. Hochwasser werden höher, Stürme werden stärker und die Temperaturen schwanken heftiger, als in der Vergangenheit. Die Vermeidung bestimmter Seegebiete in der Hurrikan-, Zyklon- oder Taifun-Saison sichert nicht unbedingt deren Ausbleiben.

Auch Tiefdruckgebiete werden häufiger. 10 – 20% mehr Regen und mildere Winter werden in Zukunft das Wetter bestimmen.

Für die Meteorologen bedeuten dies, dass sie noch flexibler und genauer die Vorhersage tätigen sollen.

By | 2018-03-27T08:40:22+00:00 März 16th, 2018|Interview, Segeltalk|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Kontakt:

Newsletter

Bleib mit unserem Newsletter immer auf dem neuesten Stand. Neue Blogbeiträge und Podcasts bequem per Mail:

Sea Shepherd

Sea Shepherd

Sea Shepherd

Apple Podcasts

Stitcher

Hör unseren Podcast auf Stitcher

Hör unseren Podcast auf Stitcher

Impressum und Datenschutzerklärung