Dirk Hilcken hat schon viel gesehen: er arbeitet für die Yacht Versicherung Pantaenius.

Im Gespräch mit Eric erzählt Dirk von besonderen Fällen aber auch davon, wie sich solche Ereignisse nachhaltig vermeiden lassen.


Ausgelernt hat man nie

Jahr für Jahr werden allein bei Pantaenius rund 6.000 Schadenfälle bearbeitet.

Nur wenige davon gehen auf den Einfluss höherer Gewalt zurück oder werden durch technische Defekte und Konstruktionsfehler verursacht.

Grund genug, die jahrelange Erfahrung im Bereich der Schadenprävention auf eine spannende Veranstaltungsreihe für Schulen, Clubs und Vereine zu erweitern.

Die Versicherung schreibt dazu:

Pantaenius Akademie, so lautet der Titel dieser Veranstaltungsreihe, mit der wir die Gemeinde der Wassersportler für wichtige sicherheitsrelevante Themen sensibilisieren wollen. Die Reihe folgt dabei keinem festgelegten Motto, sondern richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer. In einer lockeren Gesprächsrunde möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, Fragen an einen unserer Experten zu richten sowie angeregte Diskussionen rund um das Thema „Sicherheit auf dem Wasser“ zu führen.

Gern besuchen wir Ihren Club, Ihre Schule oder Ihren Verein um Ihnen in einem kostenlosen Vortrag Einsichten aus gut 50 Jahren Schadenbearbeitung zu präsentieren und wertvolle Präventionstipps aus der Praxis zu liefern.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie Sie die Pantaenius Akademie an Ihre Schule, Ihren Verein oder Club holen können, nehmen Sie über unser Kontaktformular Kontakt mit uns auf oder wenden Sie sich für weitere Details direkt an Ihren Ansprechpartner.

An Schutz denkt man am Besten vorher

Blitzschutz auf Yachten

Blitzschutz auf Yachten

Ein oft sehr stiefmütterlich behandeltes Problem ist nach Dirks Ansicht das Thema Blitzschutz, speziell bei den modernen und üppig ausgestatteten Schiffen heute.

Für jeden Skipper, der sich hier belesen möchte, empfiehlt er „Blitzschutz auf Yachten“ von Michael Herrmann. Dirk hat dieses Buch auf seinem Schreibtisch liegen!

Hörer-Kommentar von Bernhard von freeskippers.at

Hi!

Ich bin vor nicht allzu langer Zeit auf euren Podcast gestoßen und habe mir jetzt mal die letzten 3 Episoden angehört.

Mangels andere deutschsprachiger Segel-Podcasts habe ich im November begonnen selbst einen sehr fachlichen Segel-Podcast zu produzieren, weiß
daher auch, dass man sich über Hörerpost freut 😉

Schiff - Kapitän - Mannschaft

Schiff – Kapitän – Mannschaft

Das Versicherungsinterview war sehr interessant, auch weil ich mich selbst kürzlich ein bisschen mit dem Thema Versicherung beschäftigt habe und habe auf eure Versicherungsepisode natürlich auch in meinem letzten Podcast genau deshalb verwiesen und in den Show-Notes verlinkt.

Dirk sagte in Episode 47, dass es früher einmal ein ORC-Regelwerk gab, was die (Sicherheits-)Ausrüstung von Yachten betrifft, und er nicht genau wüsste, ob es so etwas noch immer gibt.

-> Ja, natürlich. Und zwar regelmäßig aktualisiert und sehr durchdacht, von Profis erarbeitet. Das sind die sog. „World Sailing Offshore Regulations“, kurz OSR, wird alle 2 Jahre neu herausgegeben. Kann man hier downloaden: https://www.sailing.org/specialregs

Ich hatte das Thema auch in meinem Podcast Episode „Abgelegene Inseln, Ausrüstungsliste, Akkus“ etwas behandelt (https://www.freeskippers.at/2019/02/abgelegene-inseln-ausruestungsliste-akkus/).

Kann ich jedem nur wärmstens ans Herz legen, der nicht nur vor der Küste herum schippert und mit Ernst und Hirn bei der Sache ist. (…)

Ich wünsche euch auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg! Und natürlich werde ich auch weitere alte und neue Folgen hören. Werde auch natürlich auf Episode 048 verweisen, Versicherung Teil 2.

Liebe Grüße aus Ö,

Bernhard

www.freeskippers.at