Geschafft! Zwei auf einen Streich!

Du befindest Dich hier: Startseite | Geschafft! Zwei auf einen Streich!

Geschafft! Zwei auf einen Streich!

Geschafft!

Endlich habe ich sie…die zwei ersten Sportboot-Führerscheine in meiner Karriere als angehende Skipperin.

Gestern hatte ich die SBF-Prüfungen und war mega nervös vor dem praktischen Teil!

Der Theorie-Teil hat mir keine Sorgen gemacht, da ich da sehr sicher war. Selbst vor den Navigationsaufgaben hatte ich keine Bedenken, habe ich doch vorher sehr viel geübt. Dank der Unterstützung von Eric bin ich mit guter Zuversicht in die Theorie Prüfung gegangen.
Die SBF-Fragebögen und die Naviaufgaben waren dann auch nicht wirklich eine große Herausforderung und ich habe diese ganz flüssig gelöst.

Seemannsknoten

Seemannsknoten

Bammel hatte ich eher vor dem praktischen Teil. Was man da nicht alles beachten und bedenken muss und auch noch alles gleichzeitig machen soll. Da sind so viele Dinge gleichzeitig zu beachten und auszuführen:
Kommandos wiederholen, auf den Motor achten, nicht übersteuern beim Kurs halten, bei Mann über Bord besser nicht den Mann (die Boje) überfahren- lach, Gegenkurs ausrechnen, Und dann natürlich beim Ab- und Anlegen nicht den Steg rammen. Dazu noch die Befehle an die Crew laut und richtig ansagen….puh!

Das alles sollte ich mir in meinem kleinen Kopf behalten und auch noch im richtigen Moment abrufen.

Gut, das Stefan vom Segelclub Mainspitze so gut und streng mit mir geübt hat.

Jetzt wird’s also ernst

Gestern früh fuhr ich dann nach Mainz Kastel und sah dort schon einige andere Prüflinge nervös noch schnell ein paar Knoten üben. Andere Fahrschulboote fuhren schon Prüfungsfahrten und ich schaute nochmal schnell nach Wind und Strömung.

Ich war mega nervös und dachte: „Hoffentlich vergisst du nix!“.
Die Prüfer vom Prüfungsausschüsse für amtliche Sportbootführerscheine verstehen keinen Spaß, denn eine Bootsfahrt ist ja nicht nur lustig, sondern jeder Bootsführer hat ja auch eine Verantwortung zu tragen.
Für sich, für die anderen Verkehrsteilnehmer und für die Crew. Aber das ist ja klar.

Dann war ich dran. Also rauf auf’s Boot und Ruhe bewahren. Ich fuhr mit Nina, einer Vereinskameradin die erste Tour. Unser Prüfer machte einen netten und beruhigenden Eindruck auf uns und die Nervosität schwand. Ich musste ihm erst ein paar Knoten zeigen, die zum Glück alle gut sitzen. Da kommt mir dann doch die Erfahrung der letzten Wochen sehr zu Hilfe.

Dann war ich dran mit fahren und was soll ich sagen: Es hat alles super geklappt. Ablegen, Manöver fahren, anlegen – und dann die Worte: „Herzlichen Glückwunsch, sie haben bestanden!“.

Geschafft! Danke!

Und nun habe ich sie! Die beiden Scheine!

Sportbootführerscheine SBF See und Binnen

Geschafft! Babsi hat ihre Sportbootführerschein-Prüfungen bestanden.

Und irgendwie bin ich so ein bisschen stolz – sieht man gelle?

Vielen Dank an:

Gelernt habe ich unter anderem hiermit:

Knoten kann man hier sehr gut lernen:
By | 2016-10-10T20:58:38+00:00 Oktober 10th, 2016|Allgemein|2 Comments

About the Author:

2 Comments

  1. Axel Müntz 6. November 2016 at 19:02 - Reply

    Herzlichen Glüxwunsch!! Wir haben gestern zusammen in der „Kajüte“ an einem Tisch gesessen….
    Hüte Dich vor dem Segelvirus!! Es könnte sein, dass Du dein ganzes Leben damit zu kämpfen hast!
    Liebe Grüße!
    Axel

    • Eric 11. November 2016 at 13:14 - Reply

      Hallo Axel!
      Oh ja. Der üble Segelvirus.
      Ich merk’s schon.
      Ich hab Fernweh in alle Gliedern!

Leave A Comment